Sidan 3 av 3 FörstaFörsta 123
Resultat 31 till 39 av 39

Ämne: Suche weitere Übersetzungen!

  1. #31
    Medlem Diephers avatar
    Reg.datum
    Aug 2011
    Ort
    Tyskland, Braunschweig
    Inlägg
    175

    Standard

    Citat Ursprungligen postat av Laila Marie-Gigi Andersen Visa inlägg
    Bin schon dabei das Interview zu übersetzen ... heh... dauert vielleicht noch eine weile, ich muss immer wieder lachen, es macht mir sehr viel spass J.Berg so richting zu zuhören
    - habe bitte noch ein bisschen geduld
    ICH DANKE EUCH BEIDEN !! :-)

    Macht euch keinen Stress, freue mich! :-)

  2. #32
    Medlem Diephers avatar
    Reg.datum
    Aug 2011
    Ort
    Tyskland, Braunschweig
    Inlägg
    175

    Standard

    Oh! Da ist ja auch schon eine Übersetzung. :-) herzlichen Dank, nicht alles versteht man aber es kommt so der sinnhafte Inhalt rüber! :-)

    Hatte nur gehofft, dass er viel mehr über die Bedeutung redet und was er selber mit dem Text verbindet.

    aber scheinbar ist Jocke nicht so der Erzähler in der Hinsicht?

  3. #33
    Laila Marie-Gigi Andersen
    Guest

    Standard

    Citat Ursprungligen postat av Diepher Visa inlägg
    Oh! Da ist ja auch schon eine Übersetzung. :-) herzlichen Dank, nicht alles versteht man aber es kommt so der sinnhafte Inhalt rüber! :-)

    Hatte nur gehofft, dass er viel mehr über die Bedeutung redet und was er selber mit dem Text verbindet.

    aber scheinbar ist Jocke nicht so der Erzähler in der Hinsicht?
    Nöh... viel Sinn macht es woll nicht in Deutsch, aber das ist weil er nicht direkt eine Frage antwortet, oder er antwortet eine Frage, aber er wandert halt in verschiedene Richtungen.
    Und nein, er spricht nicht von "Utan dina andetag" sondern von wie oder wann er ein Lied schreibt zu wie es dann von der Publik emfangt wird.
    ... - und für ein Man der in seine Texte sehr präzise und gut formuliert ist, da scheint es in diesem Interview als ob Ihm manchmal die Wörter fehlen ...hehe ... sorry, Jocke

  4. #34
    Medlem Diephers avatar
    Reg.datum
    Aug 2011
    Ort
    Tyskland, Braunschweig
    Inlägg
    175

    Standard

    Citat Ursprungligen postat av Laila Marie-Gigi Andersen Visa inlägg
    Nöh... viel Sinn macht es woll nicht in Deutsch, aber das ist weil er nicht direkt eine Frage antwortet, oder er antwortet eine Frage, aber er wandert halt in verschiedene Richtungen.
    Und nein, er spricht nicht von "Utan dina andetag" sondern von wie oder wann er ein Lied schreibt zu wie es dann von der Publik emfangt wird.
    ... - und für ein Man der in seine Texte sehr präzise und gut formuliert ist, da scheint es in diesem Interview als ob Ihm manchmal die Wörter fehlen ...hehe ... sorry, Jocke
    Ahh okay!

    Ja schade eigentlich. Ich dachte, dass das Interview direkt etwas mit dem Lied zu tun hätte.

    Sorry, wenn ich nachfrage - du kommst aus Dänemark, daher deine leichten Rechtschreibfehler?

    Ich fahre dieses Jahr für 2 Wochen nach Rödvig - kannst du dazu etwas sagen? Ist es erholsam und ruhig dort?

  5. #35
    Laila Marie-Gigi Andersen
    Guest

    Standard

    Citat Ursprungligen postat av Diepher Visa inlägg
    Ahh okay!

    Ja schade eigentlich. Ich dachte, dass das Interview direkt etwas mit dem Lied zu tun hätte.

    Sorry, wenn ich nachfrage - du kommst aus Dänemark, daher deine leichten Rechtschreibfehler?

    Ich fahre dieses Jahr für 2 Wochen nach Rödvig - kannst du dazu etwas sagen? Ist es erholsam und ruhig dort?
    Hahaha... Ja, ich bin aus Dänemark. Aber leider weiss ich nichts von Rødvig. Kannst mir ja mal sagen wo es liegt und erzähle dir wie es dort ist
    Sollte mir ja eigentlich keine Fehler erlauben, da ich Deutsch unterrichte - glücklicherweise "nur" für anfänger und bin ja auch nicht als Deutschlehrerin ausgebildet...

  6. #36
    Medlem Diephers avatar
    Reg.datum
    Aug 2011
    Ort
    Tyskland, Braunschweig
    Inlägg
    175

    Standard

    Citat Ursprungligen postat av Laila Marie-Gigi Andersen Visa inlägg
    Hahaha... Ja, ich bin aus Dänemark. Aber leider weiss ich nichts von Rødvig. Kannst mir ja mal sagen wo es liegt und erzähle dir wie es dort ist
    Sollte mir ja eigentlich keine Fehler erlauben, da ich Deutsch unterrichte - glücklicherweise "nur" für anfänger und bin ja auch nicht als Deutschlehrerin ausgebildet...
    Rodvig kennst du wirklich nicht? :-) es ist ein wunderbarer Fischerort, ca. 50 km südlich von Kopenhagen. Ich weiss nicht genau, aber die Ecke heisst auch Seenland? Bin mir nicht sicher.

    Ich freue mich schon so darauf. Bald werde ich da sein. Bis September muss ich dann noch ein wenig Dänisch lernen! :-)

  7. #37
    Nybörjare
    Reg.datum
    Jun 2010
    Ort
    Tyskland
    Inlägg
    33

    Standard

    Citat Ursprungligen postat av Laila Marie-Gigi Andersen Visa inlägg
    Nöh... viel Sinn macht es woll nicht in Deutsch, aber das ist weil er nicht direkt eine Frage antwortet, oder er antwortet eine Frage, aber er wandert halt in verschiedene Richtungen.
    Und nein, er spricht nicht von "Utan dina andetag" sondern von wie oder wann er ein Lied schreibt zu wie es dann von der Publik emfangt wird.
    ... - und für ein Man der in seine Texte sehr präzise und gut formuliert ist, da scheint es in diesem Interview als ob Ihm manchmal die Wörter fehlen ...hehe ... sorry, Jocke
    Hier noch schnell meine Übersetzung :P Hab aber auch viel übernommen, weil die Übersetzung von dir ist IMHO gar nicht schlecht Und soo mega sinnlos find ichs jetzt auch nicht^^ Aber stimmt schon, er unterbricht sich ständig selbst :P


    "Es passiert natürlich etwas mit einem selbst, wenn man etwas für andere Menschen gemacht hat und es ihnen zeigt, weil man ja ihre Reaktionen beobachtet..
    Man hört ja, was man da gemacht hat. Aber man hört es auf einer ganz anderen Weise, als zu dem Zeitpunkt, wo man selbst da saß und es geschrieben hat... "- Oh, das ist aber lang dieses Stück hier, verdammt, es ist ja eine Ewigkeit lang", so kann man oft denken.
    Und man denkt eigentlich nicht unbedingt daran, dass da ein großes Publikum steht, .. wie: "Oh verdammt, wenn dieser Refrain kommt, werden da 20.000 Leute sein und springen", so darf man nicht (unbedingt) denken, man kann auch ein bisschen weniger 'megalomania' sein. Aber man kann trotzdem die Idee haben, dass das, was ich jetzt mache von einem Publikum erreicht werden soll und es muss eine bestimmte Qualität haben, die dafür benötigt wird.. und es muss auch nicht nur ich sein, der da oben steht und eine Stunde lang in meinen eigenen verstaubten Bauchnabel starrt. ...
    Auch wenn man in langen Strümpfen am Küchentisch sitzt mit einer Tasse lauwarmen Kaffee und versucht einen Lied zu schreiben, da hat man irgendwie eine ... eine Art offenes Fenster zur Welt, da weiß man, wenn man es veröffentlicht, dann erfährt man die Meinungen der Menschen...
    Nun weiß man ja natürlich nicht, was heute Abend passiert. Aber da passiert ja etwas, wenn man etwas live spielt. Da trifft man nicht auf Meinungen, bzw. man trifft.. Es ist einfach ein Gefühl und man erfährt ja trotzdem, ob es in die Hose geht oder nicht. Das merkt man ja recht schnell.."
    22/07-10 Stockholm, Långholmsparken<3 -- 26/05-12 Stockholm, Cirkus<3 -- 24/08-13 Stockholm, Tele2 Arena<3
    08/05-14 Oslo, Centrum Scene<3 -- 09/05-14 Karlstad, Nöjesparken<3 -- 13/05-14 Köpenhamn, Vega<3
    ________________________________
    Min profil på last.fm

  8. #38
    Medlem Diephers avatar
    Reg.datum
    Aug 2011
    Ort
    Tyskland, Braunschweig
    Inlägg
    175

    Standard

    Citat Ursprungligen postat av Hagbard Visa inlägg
    Hier noch schnell meine Übersetzung :P Hab aber auch viel übernommen, weil die Übersetzung von dir ist IMHO gar nicht schlecht Und soo mega sinnlos find ichs jetzt auch nicht^^ Aber stimmt schon, er unterbricht sich ständig selbst :P


    "Es passiert natürlich etwas mit einem selbst, wenn man etwas für andere Menschen gemacht hat und es ihnen zeigt, weil man ja ihre Reaktionen beobachtet..
    Man hört ja, was man da gemacht hat. Aber man hört es auf einer ganz anderen Weise, als zu dem Zeitpunkt, wo man selbst da saß und es geschrieben hat... "- Oh, das ist aber lang dieses Stück hier, verdammt, es ist ja eine Ewigkeit lang", so kann man oft denken.
    Und man denkt eigentlich nicht unbedingt daran, dass da ein großes Publikum steht, .. wie: "Oh verdammt, wenn dieser Refrain kommt, werden da 20.000 Leute sein und springen", so darf man nicht (unbedingt) denken, man kann auch ein bisschen weniger 'megalomania' sein. Aber man kann trotzdem die Idee haben, dass das, was ich jetzt mache von einem Publikum erreicht werden soll und es muss eine bestimmte Qualität haben, die dafür benötigt wird.. und es muss auch nicht nur ich sein, der da oben steht und eine Stunde lang in meinen eigenen verstaubten Bauchnabel starrt. ...
    Auch wenn man in langen Strümpfen am Küchentisch sitzt mit einer Tasse lauwarmen Kaffee und versucht einen Lied zu schreiben, da hat man irgendwie eine ... eine Art offenes Fenster zur Welt, da weiß man, wenn man es veröffentlicht, dann erfährt man die Meinungen der Menschen...
    Nun weiß man ja natürlich nicht, was heute Abend passiert. Aber da passiert ja etwas, wenn man etwas live spielt. Da trifft man nicht auf Meinungen, bzw. man trifft.. Es ist einfach ein Gefühl und man erfährt ja trotzdem, ob es in die Hose geht oder nicht. Das merkt man ja recht schnell.."
    Nochmal ein klein wenig verfeinert, schön! :-) Ja gut, jetzt verstehe ich seine Grundaussage ein wenig besser. Aber er hält sich wirklich sehr allgemein. Im Grunde könnte das wohl jeder Songwriter von sich behaupten, solche Gefühle und Gedanken zu haben, wenn man sich fragt, wie der eigene Song wohl bei der Masse ankommt. Aber es passt irgendwie zu ihm.

    Ich wünschte, ich könnte Schwedisch so gut wie Englisch, dann würde ich mir nur noch Interviews ansehen! :-)

    Gibt es eigentlich einen Thread, wo wir über den Inhalt diverser Songs reden? Vielleicht kann man sich ja mal austauschen. Bin mir sicher, dass jeder einen Song unterschiedlich interpretiert.

    Ich muss dazu sagen, dass sich der Eindruck und ich sage mal ein Sinnbild des Inhaltes bei mir sehr oft ja nur durch die Musik gebildetet hat. Auch wenn es Translate.google gibt, hat man ja nie so richtig den Sinn verstanden, weil die Übersetzungen da ja teilweise recht waage sind.

    Und selbst wenn man die wirklich herausragenden Übersetzungen zu den Songtexten - vor allem aus diesem Thread, daher DAUMEN HOCH :-) - nimmt, dann wird man aus Jockes Texten nicht immer schlau. Bei mir hat sich somit in den letzten Jahren immer alles im Kopf geformt. Ich verdanke der Musik viel, bin mit ihr gewachsen, verbinde ganz wichtige Zeiten mit diversen Liedern oder gar ganzen Alben.

    Naja und je nachdem, was man damals eben "durchgemacht" oder erlebt hat, welche Menschen es waren, welche Gefühle oder Momente man mit einem Song verbindet, welches Bild man im Kopf hat, welcher Geruch, welches Wetter oder an welchem Ort man das Lied gehört hat, so bildet sich ganz subjektiv aus meiner Sicht gesprochen, ein richtiges Flair, ein einzigartiges Flair, welches dieser Song dann für immer behält.

    Ich weiss nicht - aber ist es bei euch ähnlich so? Vielleicht sollte ich das mal in einem Thread posten! :-)

  9. #39
    Medlem hundradelssekunds avatar
    Reg.datum
    Dec 2005
    Ort
    Crimmitschau i Tyskland
    Inlägg
    1 084

    Standard

    Ich füge hier mal ein paar Klassiker hinzu, die ich nochmal neu bearbeitet habe:


    1 - 400 SCHLÄGE (400 SLAG)

    Das Urteil fiel auf einem Morgenflug nach London
    (Domen föll på en morgonflight till London)
    Leise, schwere Schritte auf dem Weg zu Dir
    (Tysta tunga steg på väg mot dig)
    Das Urteil fiel, obwohl Du immer Kondome verwendet hast
    (Domen föll trots att du alltid använt kondom)
    Mit der schwingenden Sense wartet ein alter Freund
    (med lien på svaj väntar en gamle vän)

    Und als ihr Kinder wart und spieltet
    (och som ni lekte när ni var barn)
    Standest Du stramm, mit geradem Rücken und stecktest
    (du stod givakt med din rygg rak och tag 400 slag)
    400 Schläge ein

    Der Schlaf kam und Du lagst richtig in der Zeit
    (Sömnen kom och du som låg så rätt i tiden)
    Das Urteil fiel wie Tränen auf Deinen Bildschirm
    (Domen föll som tårar mot din skärm)
    Der Schlaf kam wie eine rechtsgerichtete Meinung
    (Sömnen kom som en åsikt högervriden)
    Aber gegenüber Dollar und Yen verkommt der Tod leicht zum Scherz
    (men med dollar&yen så blir döden lätt ett skämt)

    Und als ihr Kinder wart und spieltet
    (och som ni lekte när ni var barn)
    Verlorst Du Deinen Krieg, Du bleibst einsam zurück
    (du förlorade ditt krig, du står ensam kvar)
    Und niemand eilt zu Deiner Verteidigung
    (Och ingen kommer till ditt forsvar)
    Also stehst Du stramm, mit geradem Rücken und steckst
    (Så du står givakt med din rygg rak och tar 400 slag)
    400 Schläge ein


    2 – DER STÜMPER (KLÅPAREN)

    Du gehst auf Deine unnachahmliche Art
    (Du går på ditt oefterhemliga sätt)
    über den Kies des Schulhofs, ganz für Dich selbst,
    (över skolgårdens grus för dig själv)
    Mit Deiner neuen Frisur ähnlich der eines irischen Idols
    (I ditt nyklippta hår likt en irländsk idols)
    Dein Spiegelbild im Fensterglas bewundert jeden Schritt, den Du gehst
    (din spegelbild på fönsterglas beundrar varje steg du tar)

    Und so schimmert es durch
    (Och så blinkar det till)
    Grünes rotes gelbes Licht
    (gröna röda gula ljus)
    Du warst völlig überdreht, als Du kamst
    (du var på nålar när du kom)
    Mit Deinem eingeschmuggelten Rausch
    (med ditt insmugglade rus)
    Und nun schalten sie ab
    (Och så släcker de ner)
    für eine letzte, stille Chance
    (för en sista stilla chans)
    Und in Panik beginnt alles in Schwarz zu versinken, als Du siehst,
    (Och allting svartnar i panik när du ser)
    dass alle schon einen Tanz haben
    (att alla redan har en dans)
    und dass alles wie vorher ist
    (och att allt är som förut)

    Du erinnerst Dich an den, der Du warst, mit Verachtung, einem Anflug von Hass
    (Du minns den du var med förakt lite hat)
    Oh, man geht ganz nach der eigenen Mutter oder dem eigenen Vater
    (Oh man blir lik sin mor eller far)
    Du hast Dein Benehmen geändert, alle Spuren verwischt,
    (Du har förändrat ditt sätt, suddat ut varje spar)
    Aber in Deiner Seele, ja tief tief drinnen, hallt das Gebrüll der Teenager wider
    (men i själen din, ja långt långt in, ekar tonåringens vrål)

    Und so schimmert es durch
    (Och så blinkar det till)
    Und sie entzünden alle Lichter
    (Och de tänder alla ljus)
    Du warst einsam, als Du kamst
    (Du var ensam när du kom)
    Nun ist der Zauber erloschen
    (Nu har magin brunnit ut)
    Und nun schalten sie ab
    (Och så släcker de ner)
    Alle Leuchtschilder, alle Lichter
    (Alla skyltar, alla ljus)
    Und als der Park menschenleer vor Dir liegt, siehst Du ein,
    (Och när parken ligger tom inser du)
    Dass Dein Abend gerade sein Ende nahm
    (att din kväll just tagit slut)
    Und dass alles wie vorher ist
    (och att allt är som förut)

    Und so schimmert es durch
    (Och så blinkar det till)
    Und sie entzünden alle Lichter
    (Och de tänder alla ljus)
    Du warst einsam, als du kamst
    (Du var ensam när du kom)
    Du bist jetzt genauso einsam
    (Du är lika ensam nu)
    Und nun verdunkeln sie
    (Och så släcker de ner)
    alle Straßen, alle Häuser
    (alla gator, alla hus)
    Und als die Stadt menschenleer ist, siehst Du ein,
    (Och när staden ligger tom inser du)
    Dass Dein Leben genauso aussieht
    (att det är så ditt liv ser ut)
    und dass alles wie vorher ist
    (Och allting är som förut)


    3 – MUSIK NONSTOP (MUSIK NON STOP)

    Ich brauchte eine Hundertstelsekunde
    (Jag behövde en hundradels sekund)
    Nun, da ich den Beschluss gefasst habe, bin ich gelassen
    (Nu när jag tagit beslutet är jag lugn)
    Visionen in meinem Kopf, als Du lächelst
    (Visioner i mitt huvud när du ler)
    Ich habe etwas Schönes entdeckt,
    (Jag har hittat nånting vackert,)
    Kleines, siehst Du, was ich sehe?
    (vännen, ser du vad jag ser?)
    Ich bin fast wie Du
    (Jag är nästan som du)

    Und Du bist wie ich, wenn Du tanzt
    (Och du är som jag när du dansar)
    Habe niemals jemanden wie Dich getroffen
    (Har aldrig träffat nån som du)
    Und Du bist wie ich, wenn wir tanzen
    (Du är som jag när vi dansar)
    Musik nonstop bis zum Schluss
    (Musik non stop till slut)

    Ich achtete darauf, ein paar Sonnenstrahlen einzufangen
    (Jag sa upp mig för att fånga lite sol)
    Und ich verließ meinen Schreibtisch und meinen Stuhl
    (och jag flyttade mitt skrivbord och min stol)
    Richtung Tiefgarage unter unserem Haus
    (till nattgaraget under vårat hus)
    Als ich meine Augen schließe, sehe ich das Licht
    (När jag sluter mina ögon ser jag ljuset)
    Ich bin fast wie Du
    (Jag är nästan som du)

    Und Du bist wie ich, wenn Du tanzt
    (Och du är som jag när du dansar)
    Habe niemals jemanden wie Dich getroffen
    (Har aldrig träffat nån som du)
    Und Du bist wie ich, wenn wir tanzen
    (Du är som jag när vi dansar)
    Musik nonstop bis zum Schluss
    (Musik non stop till slut)

    So kostete es mich eine Hundertstelsekunde
    (Så det tog mig en hundradels sekund)
    Ich bin rückwärts in der Zeit gereist, wurde jung
    (Jag har rest tillbaks i tiden, blivit ung)
    Visionen in meinem Kopf, als Du lächelst
    (Visioner i mitt huvud när du ler)
    Ich habe etwas Schönes entdeckt,
    (Jag har hittat nånting vackert,)
    Kleines, siehst Du, was ich sehe?
    (vännen, ser du vad jag ser?)
    Ich bin fast wie Du
    (Jag är nästan som du)

    Und Du bist wie ich, wenn Du tanzt
    (Och du är som jag när du dansar)



    4 – WIR KÖNNEN AUCH BIS MORGEN WARTEN (VI KAN VÄL VÄNTA TILLS IMORGON)

    Du hast mich alles gelehrt, was ich
    (Du har lärt mig allt jag kan)
    über das Rücken freihalten weiß
    (om att hålla ryggen fri)
    Du und ich können uns
    (Du och jag kan slåss)
    um einen Platz an der Sonne streiten …
    (om en plats i solen …)

    Wir können um einen weit
    (Vi kan slåss om en plats)
    entfernten Platz kämpfen
    (längst fram)
    um etwas, das wir in den Händen halten können
    (om någonting att hålla i)
    Du und ich können um
    (Du och jag kan slåss om)
    den besten Stuhl kämpfen
    (den bästa stolen)
    Wer auch immer ihn hat
    (vem som än har den)
    Wer ist es, der ihn innehat?
    (Vem är det som har den?)

    Wir können auch bis morgen warten
    (Vi kan väl vänta tills imorgon)
    Ich kann keinen klaren Gedanken fassen
    (Jag kan inte tänka klart)
    Wir können auch bis morgen warten
    (Vi kan väl vänta tills imorgon)
    Und sehen, wer zuletzt noch steht
    (och se vem som står kvar)

    Du hast mich alles gelehrt, was ich
    (Du har lärt mig allt jag kan)
    über das Sich-Niemals-Einmischen weiß
    (om att aldrig någonsin lägga sig i)
    Du und ich können
    (Du och jag kan stå)
    In unserer Ecke stehen bleiben und die Augen schließen
    (i vårt hörn och blunda)
    Es ist schon längst zu spät
    (Det är ändå redan alldeles för sent)
    Es ist nichts übrig geblieben
    (Det finns inget kvar)
    an dem man festhalten könnte
    (att hålla fast vid)
    Also können Du und ich
    (så du och jag kan stå)
    in unserer Ecke stehen und darüber nachdenken
    (i vårt hörn och undra)
    was falsch lief
    (vad var det som gick fel)
    Was war es, das schiefging?
    (Vad var det som gick fel?)

    Wir können auch bis morgen warten
    (Vi kan väl vänta tills imorgon)
    es passiert bald etwas
    (det händer någonting snart)
    Wir können auch bis morgen warten
    (Vi kan väl vänta tills imorgon)
    Nun kann ich nicht länger klar denken …
    (Nu kan jag inte längre tänka klart…)

    Wir können auch warten, wir können auch warten,
    (Vi kan väl vänta, vi kan väl vänta,)
    wir können auch bis morgen warten …
    (vi kan väl vänta tills imorgon…)


    5 – 747 (747)

    Stille
    (Tystnad)
    Tunnel, Ausfahrt
    (Tunnel, avfart)
    Sobald das Taxameter eingeschaltet wird
    (När taxametern slagits på)
    verschwindet alles im Regen
    (försvinner allt i regnet)
    ohne Spur
    (utan spår)
    und wie ein Flüstern
    (& som en viskning)
    sehen wir wieder Einbildungen
    (ser Vi syner nu igen)
    Dies hier ist etwas,
    (Det här är nåt)
    das nicht einmal geschehen ist …
    (som inte ens har hänt…)

    Stille
    (Tystnad)
    Ein rauchfreies Flüstern
    (En rökfri viskning)
    Das ist genau das, was wir haben wollen
    (Det är exakt vad Vi vill ha)
    das luftbeeinträchtigte Geräusch
    (det luftkonditionerade ljudet)
    der Geschwindigkeit
    (av fart)
    Für Dich lohnt es sich, zu sterben
    (Du är värd att dö för)
    Ihr könnt lachen, wenn ihr wollt
    (Ni kan skratta om Ni vill)
    Verspottet uns Wir bewegen uns Ihr steht still
    (Håna oss Vi rör oss Ni står still…)

    Wir hören zu
    (Lyssnar)
    steif und festgezurrt
    (stel & fastspänd)
    und als die Panik ausbricht
    (& när paniken bryter ut)
    lächelst Du sanft
    (ler Du svagt)
    und flüsterst mir zu:
    (och viskar till Mig Du)
    Für Dich lohnt es sich, zu sterben
    (är värd att dö för)
    Aber gegen Gummi, Glas und Metall
    (Men mot gummi, glas & metall)
    kommt ein Wunder nicht an …
    (betyder ett mirakel inget alls…)


    6 – DER MANN MIT DEM WEIßEN HUT (MANNEN I DEN VITA HATTEN)

    Eine Bankreihe in einem rastlosen, späten April
    (En bänkrad i en rastlös, sen april)
    Ich schaue über die Schulter und sehe, dass Du mir zuzwinkerst
    (Jag tittar över axeln och ser dig blinka till)
    Ich kann Dich bekommen, wenn Du willst
    (Jag kan få dig när du vill)
    Ein Windzug bläst ein letztes Mal Abfall den Korridor entlang
    (En vind blåser skräp längs korridoren en sista gång)
    Und Du und ich halten den Atem an und halten uns an den Händen, auf dem Sprung
    (Och du & jag håller andan och håller händer i språnget)
    Es ist nicht so weit nach Hause
    (Det är inte så långt hem)

    Und noch immer bleiben tausende Tränen übrig
    (Än finns det tusentals tårar kvar)
    Es waren Deine, für wen auch immer bestimmt
    (De var dina att ge vemsomhelst)
    Endlich
    (Äntligen)
    Sie sind der kostbarste Schmuck, den Du besitzt
    (De är de dyrbaraste smycken du har)
    Also bitte niemals mehr um Verzeihung
    (Så be aldrig om ursäkt igen)
    Endlich, überschreiten wir deren Grenzen
    (Äntligen, passerar vi deras gränser)

    Erinnerst Du Dich an unseren Blutschwur, unsere Gang
    (Minns du vår blodseld, våran lag)
    Unseren dummen Kreuzzug gegen eine gleichsam verkorkste Stadt
    (Vårt dumma korstråg mot en lika korkad stad)
    Ich erinnere mich an alles, auch an die Nägel gegen Glas
    (Jag minns allt, som naglarna mot glas)
    Aber Du lachst mich nur aus, lässt alles zu einem Witz verkommen
    (Men du bara skrattar åt mig, förminskar allt till ett skämt)

    Aber ich sehe an Deiner ängstlichen Haltung, Deinem jagenden Blick, dass es sich so anfühlt,
    (Men jag ser på din ängsliga hållning, din jagande blick att de känns)
    als sei es weit bis nach Hause
    (Att det är långt hem)
    Und bald werden keine Tränen mehr übrig sein
    (Och snart finns det inga tårar kvar)

    Es waren unsere, für wen auch immer bestimmt
    (De var våra, att ge vemsomhelst)
    Endlich
    (Äntligen)
    Sie sind der teuerste Schmuck, den wir besitzen
    (De är de dyrbaraste smycken vi har)
    Also bitte niemals mehr um Verzeihung
    (Så be aldrig om ursäkt igen)
    Endlich, setzt du selbst Deine Grenzen
    (Äntligen, sätter du själv dina gränser)

    Jener Junge, den ich niemals kannte
    (Den där pojken jag aldrig kände)
    Der auf Straßen ging, die ich nie gesehen habe
    (Som gick på gator jag aldrig såg)
    Und Gedanken dachte, die ich niemals dachte
    (Och tänkte tankar jag aldrig tänkte)
    Unter einem dünnen und schütteren Haar(schopf)
    (Under ett tunt och flygigt hår)
    Und alle Gefühle schlugen und sprengten
    (Och alla känslor slog och sprängde)
    den ganzen Alltag voller Löcher
    (Hela vardagen full med hål)
    Zu einer Zeit, da nichts geschah
    (I en tid då inget hände)
    In einer Stadt, die immer schlief
    (I en stad som alltid sov)
    Aber Liebling, wir waren alle einmal klein
    (Men älskling vi var alla en gång små)
    Ja, wir waren alle einmal jung
    (Ja, vi var alla en gång små)
    Ja, wir waren alle einmal klein
    (Ja, vi var alla en gång små)

    Ich werfe Steine in mein Glashaus
    (Jag kastar stenar i mitt glashus)
    Ich schieße Pfeile in meinen Brutkasten
    (Jag kastar pil i min kuvös)
    Und so kultiviere ich meine Angst
    (Och så odlar jag min rädsla)
    Ja, ich säe ständig neue Samen
    (Ja, jag sår ständigt nya frön)
    Und in meinem Gewächshaus bin ich sicher
    (Och i mitt växthus är jag säker)
    Dort wächst Neid heran klar und grün
    (Där växer avund klar och grön)
    Mir ist es himmelangst davor zu leben, und ich habe Todesangst davor, zu sterben
    (Jag är livrädd för att leva, Och jag är dödsrädd för att dö)
    Aber Liebling, wir werden alle einmal sterben
    (Men älskling vi ska alla en gång dö)
    Ja, wir werden alle einmal sterben...
    (Ja, vi ska alla en gång dö....)
    Senast redigerat av hundradelssekund den 2017-02-01 klockan 21:20.
    --
    Schweden Urlaub geplant? Mein Blog informiert Dich.

Sidan 3 av 3 FörstaFörsta 123

Behörigheter för att posta

  • Du får inte posta nya ämnen
  • Du får inte posta svar
  • Du får inte posta bifogade filer
  • Du får inte redigera dina inlägg
  •